topimage
Sozialdemokratische ÄrztInnen
Banner Header
Aktuelle Ausgabe
Dr. Sabine Oberhauser

Editorial

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen!

Die Folgen der Finanzkrise wirken nachhaltig in alle gesellschaftlichen Bereiche hinein. Diese haben natürlich auch Auswirkungen auf Länder- und Gemeindebudgets. Maßnahmen zur Dämpfung des Kostenanstiegs wurden daher bereits vielfach umgesetzt.
Selbstverständlich sind derartige Überlegungen auch im Bereich des Gesundheitssystems anzustellen. Vom öffentlichen Versicherungssystem bis zum Spitalswesen, überall werden Maßnahmen angedacht, die dazu beitragen, die Effizienz zu steigern, aber die Qualität zu erhalten.
Profitabel scheint die Krisensituation lediglich für Private Versicherungsanstalten zu sein, die einen regen Zulauf an verunsicherten Klienten verzeichnen. Thomas Szekeres plädiert deshalb vehement dafür, dass sich die satten Gewinne auch in den Honoraren der behandelnden ÄrztInnen  niederschlagen.
Mag. Ingrid Reischl hat die WGKK in krisengeschüttelten Zeiten übernommen und kämpft unermüdlich um Effizienzsteigerung und Qualitätssicherung. Sie stellt sich in dieser Ausgabe mutig den kritischen Fragen einer teilweise doch sehr verunsicherten Ärzteschaft.
Doris Lubec und Thomas Szekeres beziehen in ihrer Rolle als PersonalvertreterInnen Stellung und diskutieren in ihren Beiträgen die vorgesehenen Maßnahmen im KAV beziehungsweise im AKH. 

Ich wünsche Ihnen allen eine gute Zeit!
Ihre
Sabine Oberhauser

Logo: SPÖ
www.oegbverlag.at
Bund sozialdemokratischer Akademiker/innen, Intellektueller und Künstler/innen