topimage
Sozialdemokratische ÄrztInnen
Banner Header
Aktuelle Ausgabe
Nachruf

Nachruf | OMR Prim. a. D. Dr. Otto Hahn

5. November 1926 - 12. Juni 2009

Mit Primarius Dr. Otto Hahn ist ein langjähriges Mitglied der Sozialdemokratischen ÄrztInnen von uns gegangen. Otto Hahn war seit 1963 im Vorstand der Sozialdemokratischen Ärzteschaft, über die Jahre übte er mehrere Funktionen aus. Mit diesen Zeilen wollen wir uns in Hochachtung von ihm verabschieden.

Im Mittelpunkt seines Bestrebens standen immer die PatientInnen, um die er sich ruhig und besonnen kümmerte. Seine Freundlichkeit und seine Hilfsbereitschaft wurden auch von seinen KollegInnen sehr geschätzt. Er gehörte nicht zu jenen, die gern im Mittelpunkt stehen und große Reden schwingen sondern agierte still, effizient und immer kollegial.

Otto Hahn wurde am 5. November 1926 in Tokyo geboren, wo seine Eltern geschäftlich tätig waren. Dort besuchte er auch die Volksschule der Jesuiten. Sein Medizinstudium absolvierte er in Wien und promovierte bereits 1950. Seine Spitalstätigkeit begann er im Kaiserin-Elisabeth-Spital, seine Ausbildung zum Lungenfacharzt erhielt er bei Prim. Dr. Hiebaum in der Lungenheilstätte der Stadt Wien Baumgartner Höhe.

Die Ernennung zum Oberarzt erfolgte sehr bald. Als die Lungenheilstätte Baumgartner Höhe vom damaligen Gesundheitsstadtrat Univ.-Prof. Dr. Alois Stacher zum Pulmologischen Zentrum Wiens mit mehreren differenzierten Abteilungen umgestaltet wurde, übernahm Otto Hahn 1979 die Leitung der neu geschaffenen speziellen Pflegeabteilung für chronisch Atemwegkranke. In dieser Funktion wirkte er bis 1992.

Hahn war auch viele Jahre als Tuberkulosefürsorgearzt des Gesundheitsamtes der Stadt Wien tätig, wo er die sozialen und psychischen Probleme der an  Tuberkulose Erkrankten intensiv  kennen lernte. Die psychotherapeutische Medizin wurde in der Folge sein besonderes Anliegen.
Im Jahr 1975 eröffnete er seine lungenfachärztliche Praxis im 13. Wiener Gemeindebezirk, die er bis knapp vor seinem 80. Geburtstag führte. 2001 erhielt Prim. Dr. Hahn den Titel Obermedizinalrat. Sein ältester Sohn Dr. Otto Hahn setzt seine lungenfachärztliche Tradition heute fort.

Dr. Hahn verstarb am 12. Juni 2009 und fand auf dem Baumgartner Friedhof seine letzte Ruhestätte. Wir werden ihn als liebenswerten, besonnenen Kollegen in guter Erinnerung behalten.

Logo: SPÖ
www.oegbverlag.at
Bund sozialdemokratischer Akademiker/innen, Intellektueller und Künstler/innen