topimage
Sozialdemokratische ÄrztInnen
Banner Header
Aktuelle Ausgabe
PGA-ÄrztInnen: Wichtige Neuerungen an den KAV-Spitälern durchgesetzt.

Im Visier: KAV-Spitäler | PGA-ÄrztInnen: Wichtige Neuerungen an den KAV-Spitälern durchgesetzt.

Personalvertretung

Der Personalgruppenausschuss (PGA) der Ärztinnen steht in permanenten Verhandlungen mit der Generaldirektion des KAV, um die Arbeitssituation für unsere Kolleginnen und Kollegen in den KAV-Spitälern zu verbessern und zu optimieren. Als Vorsitzende der PGA-Ärztinnen darf ich nun von einigen erfreulichen Fortschritten berichten.

Berufsbild StationsärztInnen.  Nicht zuletzt wegen der eingesparten Turnusplätze gab es in letzter Zeit im KAV Bestrebungen, das Anforderungsprofil der StationsärztInnen in Richtung Tur-nusärztInnen aufzuweichen. Gemeinsam mit Stationsärzte-VertreterInnen  haben wir von den PGA-ÄrztInnen ein Tätigkeitsprofil samt Arbeitsbedingungen und Arbeitssituation für StationsärztInnen erarbeitet. Dieses Berufsbild "HausärztInnen der Station" wurde nun von KAV-Generaldirektor Dr. Marhold voll inhaltlich  anerkannt. Gleichzeitig wurde uns eine Aufstockung der Dienstposten für StationsärztInnen je nach budgetärem Rahmen zugesagt.
 
Teilzeit für TurnusärztInnen. Es hat lange gedauert und uns viel Geduld abverlangt, bis es nun endlich so weit ist, dass TurnusärztInnen im KAV flächendeckend die Möglichkeit zur Teilzeitarbeit eingeräumt wird.  Das gilt für die Elternteilzeit, auf die ein Rechtsanspruch besteht, und für die allgemeine Teilzeit, auf die allerdings kein Rechtsanspruch besteht. Es gibt aber künftig keine fachspezifischen Einschränkungen und man kann zwischen zehn und dreißig Wochenstunden wählen. Die Ausbildungszeit verlängert sich natürlich dementsprechend.

Administrative Assistenz. Seit Jahren fordern wir Unterstützung durch entsprechendes Fachpersonal, um die überbordende Bürokratie an den KAV-Spitälern in den Griff zu bekommen und die ÄrztInnen und Ärzte diesbezüglich zu entlasten. Obwohl es noch keine exakte Berufsbezeichnung gibt, stehen wir nun tatsächlich kurz vor der Einführung administrativer AssistentInnen. Sie werden sowohl die Ärzteschaft wie auch das Pflegepersonal weitgehend von Administration, Computer- und Bürotätigkeiten entlasten und so eine bessere Umsetzung des Arbeitspaket 7 (AP7*) gewährleisten.

Keine "TitularoberärztInnen". Ebenfalls eine Langzeitforderung, die ohne jeglichen finanziellen Mehraufwand für die Dienstgeberin umsetzbar wäre, ist im Moment leider nicht zu verwirklichen. Es bleibt uns allerdings ein großes Anliegen, dass allen FachärztInnen und ÄrztInnen mit Dauerverträgen im KAV der Titel Oberärztin/Oberarzt zugestanden wird. Dies wäre ein deutliches Zeichen der Wertschätzung. Wir bleiben daher am Ball und versuchen auch hier unser Bestes.

* Verbesserte Zusammenarbeit zwischen Ärztinnen und Pflege zur Optimierung der Ablauforganisation im stationären Bereich im Sinne der Patientenbetreuung.

Logo: SPÖ
www.oegbverlag.at
Bund sozialdemokratischer Akademiker/innen, Intellektueller und Künstler/innen