topimage
Sozialdemokratische ÄrztInnen
Banner Header
Aktuelle Ausgabe
Dr. Sabine Oberhauser

Editorial

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen!

Wirtschaftskrise und effiziente Gesundheitspolitik verträgt sich schlecht - möchte man meinen. Das sozialdemokratische Credo dazu lautet: Der politische Wille zu einem leistbaren Gesundheitssystem für alle BürgerInnen auf hohem Niveau ist entscheidend für dessen Aufrechterhaltung.

Bundesminister Alois Stöger hat sich während der von großem Publikumsinteresse begleiteten Podiumsdiskussion im Dachsaal der Urania klar dazu bekannt, die Finanzierung der Kassen in Zukunft sicher zu stellen. Ebenso proklamiert Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely eine gesicherte Zukunft des Wiener Spitals- und Gesundheitswesens.

Beide verhehlen dabei nicht, dass es für eine effiziente Gesundheitspolitik strukturelle Veränderungen braucht und appellieren an alle Beteiligten Effizienzsteigerung in ihrem Bereich zu fördern und zu ermöglichen. Denn letztendlich ist der Gesundheitsbereich nicht nur eine "Geldverwertungsmaschinerie" sondern auch ein Wirtschaftsfaktor, der eine Vielzahl von Arbeitsplätzen sichert und einen beachtlichen Wertschöpfungsanteil erarbeitet.

Dass der BSA ein Karrieresprungbrett sein kann und dabei nicht nur politisches Talent schärft und fördert, sondern auch konkrete Schritte hin zu einer politischen Karriere ermöglicht, bestätigt sich bei Birgit Angel eindrucksvoll. Die junge Ärztin ist seit Dezember 2008 Fachreferentin im Kabinett von Bundesminister Stöger und bringt dort ihr politisches und organisatorisches Talent ein, das sie schon als Turnusärztevertreterin eindruckvoll bewiesen hat.

Ja, und last but not least: Es gibt ihn nun endlich, den Kollektivvertrag für UniversitätsmitarbeiterInnen. Gratuliere den hartnäckigen VerhandlerInnen zum verdienten Erfolg!

Ihre
Sabine Oberhauser

Logo: SPÖ
www.oegbverlag.at
Bund sozialdemokratischer Akademiker/innen, Intellektueller und Künstler/innen